Museum Schulungszimmer

Zwei Jahre Pandemie haben auch bei uns zu Veränderungen geführt. Eines ist jedoch fest geblieben: unsere Museumsführungen in erstklassiger Qualität!

Durchgeführt werden sie von ehrenamtlich tätigen Frauen, die alle mitten im Leben stehen. Gut ausgebildet, nicht nur bei regelmäßigen Schulungen im Haus, verfügen sie über ein großes Potential an Wissen aus den verschiedensten Fachrichtungen. Damit fällt es ihnen leicht die vielen Themen im Museum miteinander zu verknüpfen und in verständliche Worte zu fassen. Wobei die Worte bei einer Führung für Kinder selbstverständlich anders klingen dürfen, als bei einer Führung für Erwachsene. Unumgänglich und von den Gästen geschätzt ist dabei die bayerische Sprachfärbung. Die Damen kommen - wie das Mammut - aus dem Chiemgau und leben gerne hier.

Gönnen sie sich das Vergnügen einer solchen Führung. Sie werden charmant am roten Faden durch das Museum geleitet. Sie erfahren spannendes Hintergrundwissen und interessante Details. Sie hören zu, staunen und erfahren so das Beste über die Inhalte des Museums aus erster Hand.

Unsere Führungen im Detail

Um die für sie geeignete Führungen zu finden klicken klicken sie auf die für sie passende Auswahl:

Alle
Kinder ab 5J.
Schulen
Erwachsene
Familiengruppen

Führung normal

custom alt 1 Mehr Infos

Führung Alpen-Gletscher-Spezial

Fuehrung Alpen-Gletscher-Spezial Mehr Infos

Führung mit Feuer

Fuehrung mit Feuer Mehr Infos

Die Führung XL

Fuehrung XL Mehr Infos

Steinzeit-Schnupperkurs 2.0

Steinzeit Schnupperkurs Mehr Infos

Das kleine Programm

Das kleine Programm Mehr Infos

Der Steinzeitausflug

Steinzeitausflug Mehr Infos

Für Förderschulen, Kindergärten, Vereinsausflüge, Lehrerfortbildungen oder Besucher mit speziellen Ansprüchen machen wir gerne Sonderprogramme. Rufen Sie uns an: Tel. 0160 666 2321 oder 08662 13316.

Materialien für Lehrer


Im PDF Arbeitsmaterialien finden sie eine Reihe von Arbeitsblättern und Fragebögen zum Gebrauch im Schulunterricht.

Kontaktformular

Unser Buchungskalender ist immer gut gefüllt und manche Termine sind schon lange im Voraus belegt. Bitte hinterlassen Sie uns ihre Telefonnummer, dann können wir Wunschtermin und Ablauf ganz unkompliziert und direkt mit Ihnen besprechen. Wir rufen Sie gerne zurück!

Leider steht Ihnen unser Kontaktformular zur Zeit nicht zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns an unter +49(0)8662/13316 oder schreiben uns eine Email an mammut@museum-siegsdorf.de


© 2021 Impressum |  Datenschutz
X

Führung normal

Ein Streifzug durch 250 Millionen Jahre Erdgeschichte. Die Entstehung der Alpen bildet die Basis. In der Unterwasserwelt erleben Sie die reichen Fossilschätze eines längst vergangenen Meeres. Vom münzgroßen Einzeller bis hin zum lebensgroßen Haifisch. Das größte und besterhaltene Skelett eines wollhaarigen Mammut, in ganz Europa, steht im Mittelpunkt der faszinierenden Welt der Eiszeit. Vorbei am Höhlenbär erreicht man den von menschlichem Leben zeugenden Höhlenteil. Ein Kupferbeil à la „Ötzi“ krönt die Ausstellung.

Die Kursgebühr für diese Führung beträgt 30,00 €, dazu der Eintritt pro Person. Für Erwachsene 9,00 €, für Kinder/Schüler 4,50 €.
Dauer: 1 Stunde

Bis zu 25 Personen gelten als eine Gruppe (Schulklassen bis zu 33 Teilnehmer). Es können auch zwei oder drei Gruppen zeitgleich durchgeführt werden.

Info schließen
X

Führung Alpen-Gletscher-Spezial

Diese Führung beschäftigt sich ausführlich mit den Vorgängen der Alpenentstehung sowie der Funktionsweise eines Gletschers. Passend für weiterführende Schulen oder Besucher, die diese sprichwörtlich bewegenden Vorgänge tiefer ergründen möchten.

Die Kursgebühr für diese Führung beträgt 30,00 €, dazu der Eintritt pro Person. Für Erwachsene 9,00 €, für Kinder/Schüler 4,50 €.
Dauer: 1 Stunde

Bis zu 30 Personen gelten als eine Gruppe (Schulklassen bis zu 33 Personen). Die Führung „Alpen-Gletscher-Spezial“ kann auch für zwei Gruppen zeitgleich stattfinden.

Info schließen
X

Führung mit Feuer

Feuer machen ist immer eine faszinierende Sache. Noch spannender wird es, wenn man keine modernen Hilfsmittel wie Streichhölzer dazu nimmt. Nach der 1-stündigen Führung “normal“ – siehe oben – zeigen wir, wie mit steinzeitlichen Methoden Feuer gemacht werden kann. Einmal kurz und knapp mit Funkenstein und Zunder. Und einmal mit voller Kraft mit dem Fiedelbogen und einem Bohrer aus dem richtigen Holz.

Die Kursgebühr für diese Führung beträgt 45,00 €, dazu der Eintritt pro Person. Für Erwachsene 9,00 €, für Kinder/Schüler 4,50 €.
Dauer: 1,5 Stunde

Bis zu 25 Personen gelten als eine Gruppe (Schulklassen bis 33 Personen). MAximal drei Gruppen können zeitgleich die Führung mit Feuer buchen.

Info schließen
X

Die Führung "XL"

Eine sehr individuelle und interessante Führung, auch für Fachbesucher oder für Gäste, die schon mehrmals im Museum waren. Hier ist Zeit für umfassende Erklärungen zu den spannenden Themen Geologie, Paläontologie, Eiszeit und Steinzeit, die das Museum so anschaulich präsentiert. Dazu die aktuelle Sonderausstellung. Gerne richten wir die Führung nach ihren Schwerpunktthemen aus. „XL“ ist ideal für Erwachsene.

Die Kursgebühr für diese Führung beträgt 45,00 €, dazu der Eintritt, pro Person 9,00 €.
Dauer: 1,5 Stunde

Bis zu 25 Personen gelten als eine Gruppe. Die „XL-Führung“ kann für zwei Gruppen zeitgleich stattfinden.

Info schließen
X

Der Steinzeit-Ausflug

Aufgeweckte Kinder von 5 – 10 Jahren aus Kindergarten, Grundschule und Hort sind hier die Zielgruppe. Auch Vereinskindergruppen und Ferienprogramme.

Am Anfang geht es ins Museum. Geologie und Alpenentstehung leichtgemacht mit Erdbeben, dem Riesen-Haifischmaul und einem bayerischen Dino. Spannend weiter mit Mammut und Höhlenlöwe. Gekrönt wird die Führung mit der Bärenhöhle und den Steinzeitmenschen. Weiter geht’s im Freien. Im Steinzeitgarten sind Stationen aufgebaut, an denen selbständig gebohrt und geschliffen, gebunden, gemalt und gewerkelt wird. Alles darf ausprobiert werden. So kann jeder seine „Lieblingsarbeit“ finden und das Selbstgemachte natürlich mit nach Hause nehmen. Nach einer Stunde versammeln sich alle ums Lagerfeuer. Hier kann, ohne Betreuung, der Ausflug bei Brotzeit und guter Laune abgeschlossen werden.

Wichtig: Der Kurs ist nur von April bis Oktober zu buchen. Der praktische Teil findet im Freien statt. Bei jedem Wetter. Bitte auf passende Kleidung achten.

Der Kurs dauert 2,5 Stunden. Die Kursgebühr 75,00 € + Materialgeld 12,00 € + Eintritt 5,50 € pro Teilnehmer. Betreuer sind alle frei. Sie werkeln mit den Kindern und helfen wenn es nötig ist. Es können zwei Kurse zeitgleich stattfinden, die sich am Ende gemeinsam am Feuer versammeln.

Info schließen
X

Das kleine Programm

Ein tolles Programm, ideal für Familien mit mehreren Kindern. Auch für Förderschulen oder Freundeskreise ist es gut geeignet.

Zuerst geht es ganz zwanglos ins Museum. Bei Mammut, Steinzeit und Höhlenbär steigt die Spannung. Wie geht’s weiter? In der Steinzeitwerkstatt ist alles vorbereitet. Glückssteine selber machen! Da braucht es Kraft damit die Form passt. Fantasie und Gefühl für das eingeritzte (geheime) Zeichen. Ein wenig Geduld beim Feinschliff. Nochmal Power für den Glanz – und fertig ist der Amulett-, Zauber- oder Glücksstein. Jeder ein Unikat, unverwechselbar und einzigartig.

Der Kurs dauert 1,5 Stunden. Die Kursgebühr 50,00 € + Materialgeld 10,00 € + Eintritt 5,50 € für jeden Teilnehmer. Maximal 15 Personen können mitmachen.

Info schließen
X

Der Steinzeit-Schnupperkurs

Dieser seit Jahren bewährte Klassiker ist ein kompaktes, umfassendes Programm speziell für Schulklassen, die sich mit der „Entwicklung der Menschheit“ beschäftigen. Nach einer detaillierten Einführung in den Abteilungen Eiszeit und Steinzeit können die Schüler selbst tätig werden. Durch die unterschiedlichen Angebote gelingt es jedem Schüler, selbst etwas anzufertigen und erfolgreich ein Amulett aus Stein, Schmuck aus Federn und Muscheln, Pfeilspitzen aus Feuerstein, (Höhlen-) Malerei oder Ötzi-Müsli herzustellen. Zum Abschluss wird auf steinzeitliche Weise Feuer gemacht.

Die Kursgebühr für eine Klasse beträgt 62,50 €, dazu 14,00 € Materialgeld (für eine Klasse) und der Eintritt pro Schüler 4,00 €. Die Schüler werden klassenweise betreut (maximal 33 Personen). Es können auch zwei Gruppen zeitgleich am Steinzeit-Schnupperkurs teilnehmen.
Dauer: 2,5 Stunde

Bitte denken sie bei der Buchung auch an einen Ausweichtermin, denn Dienstag und Mittwoch sind sehr beliebt und oft lange im Voraus schon belegt. Einfacher geht es Montag und Freitag oder – wenn möglich - an den Nachmittagen.

Info schließen
X

Der Steinzeit-Schnupperkurs 2.0

Der Klassiker unter den museumspädagogischen Programmen. Für alle Schultypen, ab der 3. Jahrgangstufe. Unterstützt den Lehrplan.

Der Kurs ist kurzweilig, speziell und spannend. Er hinterlässt nachhaltige Eindrücke bei den Teilnehmern und wird seit Jahren immer wieder nachgefragt. Von Lehrern!

Vier Kernpunkte prägen den Kurs. Eine detaillierte Museumsführung bei Eis- und Steinzeit, ungewöhnliche Rohstoffe kennenlernen (anhand von nachgebauten Gegenständen), Feuerstein als praktisches und kreatives Werkzeug anwenden und Feuer machen ohne moderne Hilfsmittel.

Der Kurs dauert 2 Stunden. Zwei Klassen können zur selben Zeit betreut werden. Die Kursgebühr beträgt 70,00 € + Materialgeld 12,00 € (für die ganze Klasse) + Eintritt pro Schüler 5,50 €. Lehrkräfte und Betreuer haben freien Eintritt.

Info schließen
X

Das Baukastenprogramm

Das Baukastenprogramm passt für Vereine mit aktiven Kinder- und Jugendgruppen, als interessantes Ziel für einen Schulausflug und für abenteuerlustige Leute, die das Thema Steinzeit hautnah erleben möchten. Jeder zwischen 5 und 99 Jahren kann selber aktiv werden, Hand anlegen und mitmachen.

Grundlage ist eine halbstündige Führung bei Mammut, Eiszeit und Steinzeit. Dann kommen die von ihnen ausgewählten Bausteine dazu. Für jeden Baustein brauchen wir eine halbe Stunde Zeit.

Eine Gruppe besteht aus maximal 30 Teilnehmern. Zwei Gruppen können zeitgleich beim Baukasten mitmachen. Falls sie ein Programm für mehr Teilnehmer brauchen, Fragen dazu haben oder eine „Museums - Extrawurst“ möchten, rufen sie uns an. Wir machen ihnen gerne einen Vorschlag.

  • Das Amulett Aus besonders weichen Steinen (Speckstein, Schiefer, Selenit) entsteht ein ganz persönlicher Gute-Laune-Stein. Mit einem individuell eingeritzten Zeichen versehen, wird jedes Stück zu einem echten Glückstein. Das Werkzeug dazu kommt direkt aus der Natur: Steine, Pflanzen und Fell.
  • Ein Schmuckstück Zuerst wird die Schnur aus Bast gezwirnt. Dann soll aus einer Muschel ein Anhänger werden. Da braucht es gute Werkzeuge aus Feuerstein und natürlich Muskelkraft. Wer es lieber leicht mag, der nimmt die schönen Federn. Sehr kleine Kinder fertigen Anhänger aus Rinde.
  • Feuerstein bearbeiten Die steinzeitliche Königsdisziplin! Feuerstein zu bearbeiten erfordert viel Kraft und Aufmerksamkeit. Mit ungewöhnlichem Werkzeug (Geweih), Geschick und etwas Übung können kleine Pfeilspitzen, Schaber, Bohrer oder Messerklingen entstehen. Nicht geeignet für Kinder unter 8 Jahren!
  • Steinzeit-Kunst Wir arbeiten mit Pigmentfarben und einem selbstgemachten Pinsel. Steine, Baumrinde und „Höhlenwand zum Mitnehmen“ sind Unterlagen für die Kreativität. Mit Heil- und Tonerde machen sich Mutige Gesicht und nackte Haut zu einem (leider sehr vergänglichen) Kunstwerk.
  • Stockbrot am Lagerfeuer Ein Lagerfeuer, hell und knisternd, war zu allen Zeiten ein beliebter Treffpunkt für die Menschen. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Alle versammeln sich ums Feuer und mit etwas Geduld und Aufmerksamkeit verwandelt sich der weiche Teig in duftendes, knuspriges Brot am Stock.
  • Brot backen im (Lehm-)Backofen Vor 10.000 Jahren erfunden und ein Fest für alle Sinne – auch heute noch. Zuerst den Teig kneten und formen, dann die Hitze des Feuers spüren und die kleinen Brote im Inneren des Ofens verschwinden lassen. Nach einer kleinen Weile zeigt der köstliche Duft an, dass die Brote fertig sind.
  • Feuer machen Wir zeigen wie es funktioniert - ohne Streichhölzer, ohne Feuerzeug – ganz einfach steinzeitlich. Dabei werden zwei Methoden gezeigt. Einmal „Feuer machen durch Reibung“, also mit Fiedelbogen und Feuerbohrer. Und einmal „Feuer machen mit (den richtigen) Steinen“ – faszinierend und doch ganz einfach!
  • Ammoniten schleifen Die Millionen Jahre alten versteinerten Kopffüßer zählen zu den schönsten Fossilien und starben vor ca. 65 Millionen Jahren aus. Hier kann jeder einen Ammonit selbst bearbeiten. Mit einem Probestück aus Korallenkalk wird die Schleiftechnik erlernt, dann geht’s ran an das gute Stück.
Info schließen
X

Kindergeburtstage

Kindergeburtstage im Museum sind eine feine Sache für wissbegierige Kinder. Wir beginnen immer mit einer ganz individuellen Führung durch das Museum. Je nachdem ob die Kinder Saurierfans, Unterwasserexperten oder Steinzeitspezialisten sind, werden Schwerpunkte gesetzt. Dann, in der Steinzeitwerkstatt, geht es ans Selbermachen. Mit ausgesuchten Materialien und Unterstützung der „Museumstante“ können die Kinder tolle Erinnerungsstücke fertigen. Dazwischen haben Sie Zeit mit den Kindern gemeinsam den von Ihnen mitgebrachten Geburtstagskuchen zu verspeisen.

Das Programm ist gut so wie es ist, deshalb kann es nicht mit anderen Angeboten verlängert oder ergänzt werden. Eine Buchung ist ganzjährig möglich, auch an Sonntagen oder wenn das Museum (im Winter) geschlossen ist. Die Anmeldung sollte zwei bis drei Wochen vorher geschehen.

Der Steinzeit-Geburtstag

Ganz im Zeichen der abenteuerlichen Zeit unserer Vorfahren. Bei der Führung durch das Museum erleben die Kinder die interessanten und wahren Geschichten von Mammut, Riesenhirsch und Höhlenhyäne. Besonders spannend ist die Höhle mit dem großen Höhlenbär und den Neandertalern. Ein Glücksstein, selbstgemacht mit Stein und „Schleifpapier aus dem Wald“ und toller Steinzeit-Schmuck sind der verdiente Lohn für alle Kinder.

Für Kinder ab 7 Jahren
Dauer 2,5 Stunden
Kursgebühr 62,50 € + Materialgeld 15,00 € + Eintritt 4,00 € pro Teilnehmer, Eltern frei

Der Fossilien-Geburtstag

Tolle Dinger, diese Versteinerungen! Viele Millionen Jahre alt, oft schon ausgestorben und trotzdem noch als Fossil auf dieser Erde zu finden. In der „Unterwasserwelt“ des Museums gibt es wirklich viele - von der kleinsten Alge bis zum Saurierzahn – alles ist da. Dazwischen noch Fische füttern im Meerwasseraquarium und ein Foto im Haifischmaul. Dann an die Arbeit – Ammoniten schleifen! Das braucht Kraft und Konzentration. Schließlich sind diese Ammoniten „steinhart“. Zum Ausklang darf jedes Kind noch ein kleines Schatzkästchen mit echten Fossilien füllen.

Für Kinder ab 7 Jahren
Dauer 2,5 Stunden
Kursgebühr 62,50 € + Materialgeld 15,00 € + Eintritt 4,00 € pro Teilnehmer, Eltern frei

Info schließen