Sonderausstellung 2020

Der Auerochse

Eine gemeinsame Wanderausstellung des UNESCO Welterbes Kloster Lorsch und des UNESCO Geoparks Bergstraße-Odenwald.

Vom 04.04.2020 bis 28.02.2021
Auerochsen gehörten einmal zum Großwild Europas. Sie waren bereits Zeitgenossen des altsteinzeitlichen Menschen und wurden in Höhlenmalereien geehrt. 1627 wurde das letzte Exemplar erlegt. Die Auerochsen schienen dann in Vergessenheit geraten zu sein. In jüngerer Zeit bemüht man sich, den Auerochsen rückzuzüchten, um ein ausgestorbenes Wesen wieder in die Gegenwart zu holen — ein vielseitiges Unterfangen.


© 2019 Impressum |  Datenschutz